• Erfolg mit System
  • messbare Ergebnisse 
  • persönlich & zuverlässig
  • geprüfte Experten
metatactix ist Bing Partner

MEHR PERFORMANCE

Jetzt gratis und unverbindlich von erfahrenen Performance Marketing Experten beraten lassen!

Erarbeitung passender Online Marketing Ziele und relevanter Zielgruppen

Analyse bestehender Online Marketing Aktivitäten

Vorschlag einer effektiven Lösung

Danke! Ihre Nachricht wurde erfolgreich übermittelt.

Fehler! Leider konnte Ihre Nachricht nicht übermittelt werden.

Umdenken im Online Marketing

Wie Unternehmen, die beratungsintensive Produkte und Dienstleistungen verkaufen, mit einer Priorisierung ihrer Nutzer und relevanter Inhalte nachhaltig mehr Erfolg erzielen

Herkömmliche Online Marketing Strukturen als Hindernis

Traditionell organisieren Unternehmen ihr Performance Marketing folgendermaßen: Verschiedene Kanäle werden relativ isoliert betrachtet und betreut. Oft hört man also in Marketingabteilungen: "Lasst uns mal Facebook machen"...oder "lasst uns mal Xing machen, Wettbewerber XY tut das auch - anscheinend sehr erfolgreich". 

Das soll nicht heißen, dass die Kanäle sowie die kanalspezifischen Fachkenntnisse nicht nötig wären, sondern das Problem liegt darin, wie ihre Arbeit organisiert ist und welches Konzept dem Ganzen zugrunde liegt.

Herkömmliche Online Marketing Struktur

Die Struktur und Arbeitsweise rührt oft von einem Denkansatz, der in vielen Marketingabteilungen herrscht: Aus dem Wunsch "schnell mehr Umsatz generieren" heraus macht man zunächst ein Umsatzziel, als Zweites denkt man an die Kanäle, als Drittes an kanalspezifische Contents, mit denen man das schaffen will. Als Letztes denkt man dann noch an den Nutzer, der die Umsätze bescheren soll.

Herkömmliche Denkweise im Online Marketing

Herkömmlich: Denken vom Kanal, zum Content, zum Nutzer

Der Denkansatz (Umsatzziel > Kanal > Content > Nutzer) führt zu:

  • hohem Zeitaufwand
  • großen Fehlerpotenzialen
  • uneinheitlichen Botschaften
  • unnötigen Kosten
  • geringer Motivation

Dann wird individueller Content für Drittsysteme wie Facebook erstellt und man wundert sich, dass der Ertrag gemessen an den Aufwänden so klein ist. Des Weiteren wundern viele Organisationen sich, dass die Sichtbarkeit ihrer eigenen Webseite bei der Strategie evtl. auf der Strecke bleibt.

Bessere Denkweise im Online Marketing

Besser: Denken vom Nutzer, zu "wertigem" Content, zum Kanal

Es ist vorteilhafter und nachhaltiger, wenn Unternehmen langfristig mit einem nachhaltigen Nutzenkonzept für die Zielgruppe planen. Sie setzen sich also zunächst intensiv mit Ihrer Zielgruppe bzw. dem Nutzer auseinander, dann kreieren sie auf ihrer eigenen Webseite für diese Nutzer relevanten Content, und dann als Letztes denken sie an die Kanäle, auf denen ihr Webseiten-Content publiziert bzw. gestreut wird. So sieht eine Denkweise aus, die zu nachhaltigem Wachstum beitragen kann. Dadurch, dass man nicht fünf Contents für fünf Kanäle produziert, kann mehr Aufwand auf einen einzelnen Content für die eigene Internetpräsenz fokussiert werden und dessen Qualität steigt im Vergleich deutlich an.

Die Kanäle, auf denen der Content gestreut wird, sind nach wie vor sehr wichtig und sollten mit Bedacht gewählt werden, jedoch sind sie nicht mehr der Startpunkt der Überlegungen und Planungen. Auch nicht kurzfristige Umsätze.
Man muss bedenken, dass sobald man den Content in Form einer URL vorliegen hat, das Streuen in die verschiedenen Plattformen mit den richtigen Technologien ein Kinderspiel sein kann. Wichtig ist auch, dass die Abläufe, Technologien und Systeme, die den Prozess begleiten, unnötigen Aufwänden vorbeugen. Diverse Unternehmen die wir betreuen, sind allein durch eine intensive und nachhaltige Content-Strategie Marktführer geworden. Nicht die isoliert betrachteten SEO-Fähigkeiten werden Organisationen Erfolg bringen, sondern die redaktionellen Fähigkeiten und die Fähigkeit, bzgl. aller Online Marketing Prozesse eng mit der Zielgruppe in Verbindung zu stehen.

Drei Fliegen mit einer Klappe: SEO, SEA und Social Media

Die oben genannte "User first" bzw. "Content first" Strategie ist nicht nur für nachhaltiges Wachstum konzipiert, sondern sorgt, wenn sie gut umgesetzt wird, quasi automatisch für umfassende Vorteile in allen Teilbereichen, die man vorher separat "beackert" hat.

Die Allermeisten wissen mittlerweile, dass man gute Backlinks braucht, um in den Suchmaschinen prominent dazustehen. Wenn man guten Content hat, kommen die Backlinks häufig wesentlich einfacher oder fast automatisch. Auch füttert man das Netz mit neuem, hochwertigen Content, den Google und Bing lieben, was gleichzeitig bedeutet, dass sie ihn hoch ranken. Spätestens mit dem Panda-Update sollte jeder begriffen haben, dass Google minderwertige, dünne Contents abstraft. Eine Suchmaschine lebt nun mal davon, den Nutzern passende und wertvolle Contents zu präsentieren - somit sollte es niemanden verwundern, wenn Suchmaschinen diesen Weg auch in Zukunft konsequent weiterverfolgen.

Schritt für Schritt Nutzer überzeugen

Unten in der Übersicht sieht man beispielhaft an fiktiven Zahlen dargestellt, wie Online Marketing funktioniert - im sogenannten "Sales-Funnel" (Trichter):
Durch Suchmaschinenoptimierung, Suchanzeigen und targetierte Social Ads sehen 100.000 Nutzer targetierte Anzeigen oder Einträge in der Suchmaschine. Das Ziel der Maßnahmen ist, die relevanten Nutzer auf die eigene Seite zu bringen. Daraus entstehen dann beispielhaft 10.000 Visits auf der Webseite. Für diejenigen Nutzer, die durch den Besuch Erstkontakt mit einer Marke haben, ist das Ziel zunächst, diese Nutzer zu Interessenten für ein eigenes Produkt zu machen. Messen kann man diesen Prozess anhand von Größen wie Likes und Email-Signups. Was viele dabei jedoch vergessen, ist, dass sie durch moderne Werbetechnologien wie Remarketing eine noch viel breiter nutzbare Möglichkeit der Wiederansprache von Interessenten haben. Allein ein Besuch der Webseite reicht, um eine Liste von Nutzern aufzubauen, die viel größer ist und schneller wächst, als es eine Email-Liste jemals könnte. 10.000 Nutzern, die mit Remarketing angesprochen werden können, stehen 1000 Nutzer entgegen, die mit Postings und Emails angesprochen werden können. Die Zielgruppe für das Remarketing ist also deutlich größer.

Content-Remarketing: Erfolgreiches Marketing ohne "Werbung"

Die Remarketing-Technologie kann genutzt werden, um die relevanten Nutzer, die in der Remarketing-Liste landen, regelmäßig mit passenden Contents anzusprechen und bei Ihnen mit verschiedenen Ansätzen online Vertrauen aufzubauen. Der große Vorteil liegt darin, dass auch die vielen Nutzer, die noch keinen Like oder Signup getätigt haben, angesprochen werden können. Wer diese Möglichkeit auslässt, läuft damit Gefahr, dass die Konversionsrate entscheidend sinkt.

Performance Marketing mit System

metatactix bietet ein systematisiertes Performance Marketing an, welches der Wichtigkeit guter Contents Rechnung trägt. Die Prozesse zur Erstellung und Streuung neuer Contents werden durch nachhaltige Planung und Technologien deutlich vereinfacht und verbessert. Wenn Unternehmen in der Lage sind, gute Contents selbst zu erstellen, werden diese Contents in der Folge optimal den passenden bestehenden Zielgruppen zugespielt.
Herkömmliche Suchkampagnen und die herkömmliche Suchmaschinenoptimierung werden mit dieser Strategie nicht weniger wichtig, denn sie füttern relevante Nutzer in den Sales Funnel. Jedoch werden die Kampagnen optimal gestützt in der Folge durch relevanten Content, den sie benötigen, um auch beratungsintensive Produkte zu verstehen. So klappt es dann am Ende nicht nur mit einer besseren Struktur, sondern auch mit einer besseren Performance.